Skulpturen

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: das Städchen Methven und die tiefste neuseeländische Provinz
Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: das Städchen Methven und die tiefste neuseeländische Provinz

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: das Städchen Methven und die tiefste neuseeländische Provinz

Über die Schönheit von Edoras, genauer gesagt, des Berges Mount Sunday, wo wir im Rahmen einer Herr-der-Ringe-Tour waren, hat mein Mann bereits hier auf Russisch geschrieben: http://www.henneth-annun.ru/index.php/stati/stati-o-sobyitiyah/poezdka-v-novuyu-zelandiyu-ili-tuda-i-obratno/novaya-zelandiya-chast-4-gora-sunday-edoras/ Ich wollte deswegen am Anfang des Berichtes zur Einstimmung zwei von mir gemachte…

Frechener Töpfermarkt, Mai 2014
Frechener Töpfermarkt, Mai 2014

Frechener Töpfermarkt, Mai 2014

Hier ein Fotobericht über den internationalen Töpfermarkt in Frechen, einer Stadt in der Nähe von Köln. Wir sind da im vorigen Jahr gewesen. Frechener Töpfermarkt wird jährlich durchgeführt und ist einen Besuch wert. In Köln wird auch ein ähnlicher Töpfermarkt…

Blühende Zierkirschen in Bonn
Blühende Zierkirschen in Bonn

Blühende Zierkirschen in Bonn

Und wieder mal hunderttausend Bilder von blühender Blütenpracht von mir. Diesmal von der japanischen Zierkirsche, der Sakura. Die gibt es bei uns überall, doch speziell in Bonn gibt es auf einigen Straßen, insbesondere der Breite Straße und der Heerstraße, eine…

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: Der botanische Garten von Wellington
Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: Der botanische Garten von Wellington

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: Der botanische Garten von Wellington

Am coolsten kommt man zum botanischen Garten von Wellington mit der Cable Car.  Diese Kabelbahn fährt in der Nähe der Uferpromenade los, von der Straße Cable Car Lane aus. Eine Fahrt in eine Richtung kostet 4 NZ$.

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: Wellington und Cuba Street
Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: Wellington und Cuba Street

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: Wellington und Cuba Street

Für Wellington, wenn man die Führung zu den Drehorten von „Herr der Ringe“ abzieht (einen russischsprachigen Bericht gibt es hier), blieb uns nur ein einziger Tag, deswegen mussten wir uns sputen, um möglichst viel zu sehen. Und hier ist, was…

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: erstmals in Wellington
Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: erstmals in Wellington

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: erstmals in Wellington

Es wird Zeit, die neuseeländischen Berichte fortzuführen, solange ich mich noch an irgendetwas erinnern kann. 🙂 Nach der Tour zum Schicksalsberg fuhren wir geschwind nach Wellington, denn der Weg dorthin dauert viereinhalb Stunden, wir mussten aber noch unseren Mietwagen abgeben.…

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“, Teil 2: Auckland
Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“, Teil 2: Auckland

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“, Teil 2: Auckland

Nun, obwohl mir selbst schon Bange wird vor der Menge Fotos, denen ihr gleich ausgesetzt sein werdet, erzähle ich am besten etwas über Auckland. Von vornherein eine Warnung: es gibt viel Architektur. Außerdem kleine Skulpturen, Gärten, Parks und Vögel –…

Die Rettungspferde oder die wundersame Auferweckung
Die Rettungspferde oder die wundersame Auferweckung

Die Rettungspferde oder die wundersame Auferweckung

Köln ist eine sehr seltsame Stadt! Hier sieht man Pferde, die einen von den Fenstern eines hohen Turmes aus anstarren. 🙂 Die erscheinen einem nicht erst nach 10 Gläschen Kölsch, sondern auch bei einem nüchternden Kopf! Auf einer Seitenstrasse am…

Darf ich vorstellen – der hiesige Heilige!
Darf ich vorstellen – der hiesige Heilige!

Darf ich vorstellen – der hiesige Heilige!

Sowie auch der Bischof und der Schutzheilige von Köln, ein ehemaliger Weber und deswegen deren Patron, der heilige Severin. Er lebte im 4. Jahrhundert, betrieb Wohltaten und konnte laut einer Legende den himmlischen Engelgesang wahrnehmen. Sogar nach dem Tod hatte…