natur

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: Mt. Cook
Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: Mt. Cook

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: Mt. Cook

Ein Tag in Neuseeland begann für uns sehr oft nach dem Prinzip: ein neuer Morgen – eine neue Herr-der-Ringe-Tour! Diesmal ging es in die Pelennor-Felder, und der Beginn sowie das Treffen mit unserem Guide fand im Städtchen Twizel statt. Sehr…

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: ein Dach über dem Kopf
Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: ein Dach über dem Kopf

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: ein Dach über dem Kopf

Während unserer Reise durch Neuseeland hatten wir beschlossen, alle Arten von Unterkünften auszuprobieren: sowohl Hotels, als auch Hostels und auch Übernachtungen auf den Farmen. Und das war genau das Richtige! Insbesondere hatten uns die beiden „Farmstays“ auf der Nord- und…

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: zu Gast bei den Seebären!
Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: zu Gast bei den Seebären!

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: zu Gast bei den Seebären!

Der Weg von Picton bis Kaikoura führt zunächst an hügeliger Weidelandschaft entlang. Der Herbst und eine lange Dürre haben dazu geführt, dass alles herum staubig und braun gefärbt ist.

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: mit der Fähre auf die Südinsel, Teil 2
Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: mit der Fähre auf die Südinsel, Teil 2

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: mit der Fähre auf die Südinsel, Teil 2

Und da liegt sie schon, die Südinsel! Den Rest des Weges bis zum Hafen von Picton werden wir durch die Marlborough Sounds zurücklegen. Das ist ein riesiges Gebiet von Buchten und Inseln im Norden der Südinsel.

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: mit der Fähre auf die Südinsel, Teil 1
Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: mit der Fähre auf die Südinsel, Teil 1

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: mit der Fähre auf die Südinsel, Teil 1

Nachdem wir ein paar Tage in Wellington verbracht hatten, hatten wir die unvorhersehbare und gefährliche Cook-Straße zu überqueren, die von diesem Seefahrer im Jahre 1770 entdeckt wurde. Wir waren zu Fuß unterwegs, denn unseren Mietwagen hatten wir schon in Wellington abgegeben,…

Gut Leidenhausen: zu Gast bei Eulen und Uhus!
Gut Leidenhausen: zu Gast bei Eulen und Uhus!

Gut Leidenhausen: zu Gast bei Eulen und Uhus!

Letzten Sonntag haben wir es endlich geschafft, Eulen und Uhus im Gut Leidenhausen aufzusuchen. Dort gibt es unter anderem eine Greifvogelschutzstation. Findet jemand einen verletzten oder kranken Vogel oder verwaiste Vogelküken, werden sie hier verarztet, aufgezogen und dann in die…

Die herbstliche Flora: von Elefantenfüßen, Katzen und Dahlien
Die  herbstliche Flora: von Elefantenfüßen, Katzen und Dahlien

Die herbstliche Flora: von Elefantenfüßen, Katzen und Dahlien

Letztes Wochendende waren wir in unserem botanischen Garten, der Flora, spazieren. Er ist recht klein, doch dafür recht sympathisch! Und nur fünf Minuten mit der U-Bahn vom Hauptbahnhof entfernt. Übrigens, wäre nicht eben dieser Bahnhof erbaut worden, wäre dieser Garten…

Blühende Zierkirschen in Bonn
Blühende Zierkirschen in Bonn

Blühende Zierkirschen in Bonn

Und wieder mal hunderttausend Bilder von blühender Blütenpracht von mir. Diesmal von der japanischen Zierkirsche, der Sakura. Die gibt es bei uns überall, doch speziell in Bonn gibt es auf einigen Straßen, insbesondere der Breite Straße und der Heerstraße, eine…

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: Der botanische Garten von Wellington
Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: Der botanische Garten von Wellington

Neuseeland, oder „Hin und wieder zurück“: Der botanische Garten von Wellington

Am coolsten kommt man zum botanischen Garten von Wellington mit der Cable Car.  Diese Kabelbahn fährt in der Nähe der Uferpromenade los, von der Straße Cable Car Lane aus. Eine Fahrt in eine Richtung kostet 4 NZ$.